Ihre EUROBUS-Welt - unsere Leistungen

Ferien-Reisen

Saisonstart Deluxe an der Versilia Küste

Mit grosser Freude begleiten wir zum ersten Mal die Deluxe-Saisonstart-Reise. Unser Ziel ist die frühlingshafte Versilia Küste.
Am Sonntagmorgen dürfen wir die meisten Gäste bereits im Reisezentrum Windisch begrüssen. Es herrscht reges Treiben und man spürt die Vorfreude auf die bevorstehende Reise förmlich. Nach einer kurzen Vorstellung unsererseits geht es in Richtung Luzern, wo wir die letzten Gäste in Empfang nehmen und schliesslich nach Italien weiterreisen. Bereits nach wenigen Kilometern werden unsere geschätzten Gäste mit von uns selbstgebackenen Muffins und frisch gebrühtem Kaffee verwöhnt. Nach kurzer Zeit steigt die Freude auf diese Reise noch mehr – wir haben eine fabelhafte Gruppe an Bord! In Erstfeld muss unser erfahrener und ausserordentlich freundlicher Chauffeur Aziz seine erste Pause machen. Dies ist jedoch auch unser Glück, denn unserer Meinung nach ist das wohl die schönste Raststätte weit und breit.

Stau frei geht es weiter durch den Gotthardtunnel, das abwechslungsreiche Tessin und in Chiasso über die Grenze nach Italien. Das Wetter zeigt sich noch nicht von seiner besten Seite, wir sind jedoch zuversichtlich, dass wir auf dieser Reise die Sonne des Öfteren sehen werden. Daniel Dicke übernimmt die Reiseleitung und erzählt uns allerlei Spannendes über die Sehenswürdigkeiten und Landschaften, die wir auf unserer Reiseroute streifen. Schon kurz nach dem Mittag erreichen wir unseren Mittagshalt auf einer italienischen Raststätte. Hier treffen wir auf zwei weitere Reisegruppen von EUROBUS. Die eine geht an den Gardasee, die andere ebenfalls an die Versilia Küste. Diese wird jedoch, anders als wir, die Cinque Terre, Portofino und Carrara entdecken, einige Gäste davon sogar zu Fuss auf leichten Wanderungen. Damit sich unsere Gäste so richtig auf die Italienferien einstimmen können, werden Sie von uns nach der Pause mit Limoncello und Grappa empfangen. Gestärkt nehmen wir die letzte Etappe nach Marina di Pietrasanta in Angriff.

Am späteren Nachmittag und nach einem entspannenden Mittagsschlaf im Bus treffen wir im frühlingshaften Marina di Pietrasanta ein. Das Wetter zeigt sich von seiner besten Seite und nach dem Zimmerbezug im Hotel Versilia Palace haben die Gäste noch Zeit, die Ortschaft zu erkunden oder einen kleinen Spaziergang dem Meer entlang zu machen. Wir treffen uns anschliessend zum Abendessen im Hotel und begrüssen da auch Simon Baumann, ein weiterer Mitarbeiter aus dem Team in Windisch. Er hat eine andere Gruppe auf der Hinreise begleitet und wir nun die nächsten zwei Tage mit uns unterwegs sein. Wir werden mit einem Antipasti-Buffet und typischen Italienischen Speisen verwöhnt. Zum Abschluss lassen wir den Abend mit einigen Gästen bei interessanten und unterhaltsamen Gesprächen an der Hotelbar ausklingen.

Am nächsten Morgen stehen Pisa, die Pastafabrik in Lari und Pietrasanta auf dem Programm. Nach einem ausgiebigen Frühstück werden wir im Bus von unserer Reiseleiterin Claudia in Empfang genommen, welche uns die nächsten Tage die Region zeigen wird. Claudia ist eine sehr erfahrene Reiseleiterin und weiss jede Menge über Land und Leute zu erzählen. Wir fahren auf direktem Weg nach Pisa. In Pisa angekommen, muss unser Bus etwas ausserhalb der Stadt parkieren. Spontan offerieren wir der gesamten Gruppe die Fahrt mit der Bimmelbahn ins Zentrum, damit wir schnell und ohne einen langen Spaziergang inmitten des Geschehens sind. Claudia begleitet uns zum Dom und zum weltbekannten schiefen Turm von Pisa. Das Wetter ist auf unserer Seite, das Licht bietet beste Voraussetzungen, um ausgezeichnete Erinnerungsfotos zu machen. Wir haben Glück, dass es während unserer Erkundungstour auf eigene Faust nur wenige Besucher hat, was eher untypisch für diese Stadt ist. So haben wir sogar die Möglichkeit, uns in einem Strassenkaffee mit Blick auf den schiefen Turm zu setzen und einen Cappuccino zu geniessen. Kurz vor dem Mittag treffen wir uns wieder bei der Bimmelbahn und fahren mit dieser zurück zu unserem Bus, wo unser Chauffeur Aziz auf uns wartet.
Es geht gleich weiter nach Lari, einem kleinen aber sehr typischen toskanischem Dörfchen. Unser Ziel ist die kleinste Pastafabrik Italiens. Vom Parkplatz zum Zentrum von Lari sind es nur wenige Schritte. Auf dem Weg dorthin laufen wir an der Dorfmetzgerei vorbei, wo wir von der Metzgersfrau schon Toskanische Salami und andere Köstlichkeiten zum Verkosten bekommen. Bevor wir die Pastaproduktion besichtigen, werden wir die köstliche Pasta im Ristorante I Burattinai degustieren können. Die Pasta «al dente», wie sie typischerweise in Italien gegessen wird, einmal mit Tomatensauce und einmal mit Bolognese ist köstlich. Dazu gibt es ausgezeichneten Wein und einen frisch aus dem Garten gepflückten Salat. Gleich neben dem Ristorante, in einem kleinen Geschäft, kann man sich mit der Pasta von Martelli eindecken, was einige Gäste auch gleich tun. Nun ist es so weit und wir dürfen einen Blick in die kleinste Pastafabrik Italiens werfen. Claudia, unsere Reiseleiterin, gibt uns ausführlich Auskunft über die Produktion und die Geschichte der Pasta Martelli. Wir können uns in der kleinen Fabrik frei bewegen und einem der Gebrüder Martelli bei der Arbeit zuschauen. Nach der Besichtigung geht es zurück zu unserem Bus, wo wir unsere Gäste bereits mit einem Digestiv erwarten. Anschliessend setzen wir unsere Fahrt fort nach Pietrasanta. Die Gäste nutzen die Zeit für einen kleinen Mittagsschlaf oder gönnen sich noch einen Kaffee von unserer Bordkaffeemaschine.

Mit dem Besuch von Pietrasanta haben wir die Möglichkeit, ein weiteres, typisches, kleines Dörfchen der Versilia Küste zu besichtigen. Die Reiseleiterin empfiehlt uns eine Gelateria. Die ganze Crew gönnt sich ein Eis auf der Treppe der Kirche, was die meisten Gäste dazu animiert, sich auch eines dieser köstlichen Gelati zu genehmigen. Am späteren Nachmittag fahren wir zurück zu unserem Hotel in Marina di Pietrasanta. Auch heute haben wir noch genügend Zeit, den Küstenort mit seiner Seebrücke zu entdecken, einen gemütlichen Spaziergang dem Meer entlang zu machen oder einen Aperitivo in einer Bar zu nehmen. Das Wetter war auch heute ausgezeichnet, wir konnten die warme Frühlingssonne während des ganzen Tages geniessen. Wir treffen uns am Abend wieder für das feine Antipasti-Buffet im Hotel. An der Bar lassen wir mit unseren lieben Gästen den Tag Revue passieren und wir haben fast das Gefühl, einen Abend unter Freunde verbringen zu dürfen.

Heute stehen die Marmorsteinbrüche von Carrara auf dem Programm. Viele unserer Gäste freuen sich ganz speziell auf diesen eindrücklichen Ausflug. Am Nachmittag werden wir die etwas weniger bekannte Stadt Lucca besuchen. Die Reiseleiterin Claudia wird uns auch beim heutigen Ausflug begleiten. Während der Fahrt nach Carrara erfahren wir, wo Andrea Bocceli zu Hause ist und sehen den bekannten Ferienort Forte dei Marmi. Um zu den Marmorsteinbrüchen zu gelangen, müssen wir vom Parkplatz in Carrara auf Jeeps umsteigen. Es erwartet uns eine abenteuerliche Fahrt. Zwar etwas rumpelig, aber trotzdem sehr eindrücklich. Mitten in den Marmorsteinbrüchen erzählt uns der Reiseführer Filippo ausführlich, wie der Marmor gewonnen wird, wer hier arbeitet und beantwortet gerne die Fragen unserer Gäste. Wir nutzen die Gelegenheit für ein Gruppenfoto – alle mit Helm und in oranger Warnweste – ein absoluter Schnappschuss. Mit den Jeeps fahren wir zu einem kleinen Restaurant, wo wir den regionaltypischen Lardo und weiter lokale Spezialitäten degustieren dürfen. Die Degustation ist so grosszügig, dass diese zu einem kleinen Mittagessen wird. Wir steigen zum letzten Mal in die Jeeps und fahren zurück zu unserem Bus. Im Bus wird unser nun zur Tradition gewordene Digestiv mit Limoncello, Grappa, Amaretto, Noccino und Fragolino serviert. Vielleicht nicht nur um den Lardo zu verdauen, sondern auch die abenteuerliche Jeep-Fahrt. Die Weiterfahrt mit dem Bus führt an unserem Hotel vorbei. Für diejenigen Gäste, die sich erholen wollen, besteht die Möglichkeit im Hotel auszusteigen und den Nachmittag dort zu geniessen. Für alle anderen Gäste geht es direkt nach Lucca.
In Lucca angekommen führt uns die Reiseleiterin Claudia durch die Stadtmauer von Lucca und mit einem Stadtplan versehen können wir die wundervolle Stadt auf eigene Faust entdecken. Die Stadt bietet eine wundervolle Kulisse für die Fotografen unter den Gästen und die Stadtmauer lädt zu einem Rundgang einmal um die ganze Stadt ein. Das nicht so bekannte Städtchen Lucca begeistert und das Wetter lässt auch heute keine Wünsche offen. Wir nehmen die Rückfahrt nach Marina die Pietrasanta unter die Räder und nach einer kurzen Fahrt kommen wir im Hotel an. Den heutigen Abend werden wir nutzen, um uns bei den Gästen zu bedanken und auf die schönen Ferientage anzustossen. Nach dem Abendessen im Hotel erwarten nicht nur wir unsere Gäste an der Hotelbar, sondern auch ein ausgezeichneter italienischer Sänger, der uns musikalisch durch den Abend führen wird. Wir haben für unsere Gäste einige Preise mitgebracht. Die am ersten Reisetag verteilten Lose werden nun gezogen und einige Gäste mit tollen Reisegutscheinen beglückt. Nach der Verlosung wird der musikalische Abend tanzend verbracht. Die Bar wird kurzerhand in eine Tanzfläche umfunktioniert und wir dürfen wieder einen wundervollen Abend mit freundlichen Gesprächen und einigen Tänzen verbringen. Der Abend geht mit müden Beinen aber mit einem Lachen auf den Lippen zu ende.

Meist gelesene Beiträge
Inselhüpfen in Kroatien
Zu Fuss und im Bus: Auf Jakobus‘ Spuren
Emilia Romagna mit dem EUROBUS Deluxe-Team
Tallinn – kleine Stadt der grossen Gegensätze
Aussergewöhnliches Naturspektakel auf dem Monte Generoso
Eine Blume erobert die Welt
Mordsspass in Skandinavien
Die neuen Car Rouge Busse sind da!
Genussreisen für Aktive
«Oh du Fröhliche…» im Frühling?
Saisoneröffnung Comfort am Gardasee
Wir bilden uns weiter …
Gekommen, um zu bleiben
Spargelessen auf dem Bohrerhof
Reisen auf den schönsten Gewässern dieser Welt
Weihnachtsmarkt Colmar
Saisonstart Deluxe an der Versilia Küste
Musiklandschaft Sachsen
Im Land der Zauberer und Druiden
Tanzen, Velo – und Schifffahren, geht das?
Reko-Reise Côte d’Azur und Mailand
Flussreise? Unterwegs auf dem Donau-Klassiker
Südschweden
Hotel Sonnhof - Ein Verwöhnhotel durch und durch
VIP Reise nach Slowenien
Hansestädte 11. – 16. August 2019
The Chedi - Andermatt
Bericht Studienreise Leipzig – Berlin – Dresden, 18. – 24.08.2019
Reisegala 2019 in Windisch
Genussreise Piemont 17.09. – 20.09.2019
Die romantischen Küsten Südenglands
Meine Flucht nach Arosa-Lenzerheide mit dem EUROBUS Skiexpress
Die schönste Seereise der Welt
Schwimmende Träume – die nordfriesischen Halligen
Genussvolle Saisonschlussreise mit Car Rouge, 31.10. - 03.11.2019
Wie verbringe ich meine Zeit auf einer Busfahrt am besten?
Ferienmesse Bern 2020
Lebkuchen, Glühwein und Bratwürste - Der Weihnachtsmarkt von Freiburg im Breisgau
Beratung und Buchung Montag – Freitag von 09.00 bis 12.00 sowie von 13.00 bis 16.00 Uhr

Geschenkgutscheine

Verschenken Sie Vorfreude, Erlebnisse und Erholung in guter Gesellschaft.

Jetzt verschenken

Kataloge

Hier finden Sie unsere aktuellen Kataloge – zum Bestellen oder online Durchblättern.

Kataloge bestellen

Newsletter

Immer auf dem neusten Stand


Jetzt anmelden