Ihre EUROBUS-Welt - unsere Leistungen

Ferien-Reisen

Musikreise Dresden - Wroclaw - Prag Klangvolle Metropolen

Kultur und Musik finden in Breslau eine ideale Heimat. Zu der seit Jahren bewährten Breslauer Oper mit ihren hervorragenden Inszenierungen, verfügt die niederschlesische Metropole seit drei Jahren über eine weitere musikalische Spielstätte ersten Rangs – das Nationale Forum der Musik, in dem erstklassige Konzerte dargeboten werden. Ein musikalisches Spitzenprogramm erwartet Sie auf dieser Reise.

7 Tage CHF 2'590.-
Abreisedaten
11.06. - 17.06.2020 Do. - Mi. ab CHF 2'590.-
Profitieren Sie vom Schnellbucherrabatt und von den VIP Travel-Club Vorteilen
Informationen zu Preisen und Rabatten
Ihr Ansprechpartner

Armin Portner
Leiter Car Rouge Musikreisen
Tel.: 056 461 63 22

E-Mail schreiben

Reiseprogramm

1. Tag: Schweiz – Dresden

Fahrt nach Dresden und Abendessen.

2. Tag: Dresden & Oper

Sie besichtigen die charakteristischen Sehenswürdigkeiten der sächsischen Residenz auf einer Stadtrundfahrt. Nutzen Sie den Nachmittag für einen Museumsbesuch. Opernaperitif und Aufführung.

3. Tag: Breslau & Konzert

Weiterfahrt nach Breslau/Wroclaw in Niederschlesien. Im Restaurant Spiz hält man bereits das Mittagessen für Sie bereit. Unternehmen Sie einen ersten Bummel durch die wunderschöne Altstadt. Konzertbesuch im Nationalen Forum für Musik und Abendessen im Hotel.

4. Tag: Breslau & Oper

Heute lernen Sie die schlesische Metropole Breslau näher kennen. Barock und Renaissance - ein „herrliches durcheinander“ von architektonischen Meisterwerken. Geniessen Sie den freien Nachmittag. Opernaperitif und anschliessend Aufführung im Opernhaus.

5. Tag: Breslau – Prag

Auf der Fahrt nach Prag besuchen Sie die Friedenskirche von Schweidnitz. Sie gehört zu den grössten Fachwerkbauten weltweit. Ein Wunderwerk der Holzbaukunst. In Prag angekommen beziehen Sie Ihr Hotel mitten in der Altstadt. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Prag

Auf einer Stadtführung am Vormittag entdecken Sie die zauberhafte Altstadt. Geniessen Sie anschliessend den freien Tag. Abendessen in einem bekannten Restaurant.

7. Tag: Prag - Schweiz

Rückreise nach dem Frühstück.

Musikprogramm

Semperoper Dresden
12. Juni 2020, 19.00 Uhr
Der Barbier von Sevilla (G. Rossini)
Dirigent - Alessandro De Marchi

Nationales Musikforum Breslau
13. Juni 2020, 18.00 Uhr
Oratorium Elias (F. Mendelssohn)
NFM Wrocław Philharmonic
Dirigent - Giancarlo Guerrero
Sopran - Giselle Allen
Mezzosopran - Marianne B. Kielland
Tenor - Rainer Trost
Bass - Andrew Foster-Williams

Opernhaus Breslau
14. Juni 2020, 18.00 Uhr
Carmen (G. Bizet)
Orchester, Chor und Sänger
der Oper Breslau

INBEGRIFFEN
  • Reise im Car Rouge
  • Musikreiseleitung ab/bis Schweiz
  • Unterkunft in ausgesuchten 4* Hotels
  • 6 x ZF (Zimmer/Frühstücksbuffet)
  • 1 x Abendessen in Dresden
  • 1 x Opernaperitif in Dresden
  • 1 x Mittagessen in Breslau
  • 1 x Abendessen in Breslau
  • 1 x Opernaperitif in Breslau
  • 2 x Abendessen in Prag
  • 3 x Karten für Oper/Konzert in der 1. Kat.
  • Stadtführungen gemäss Programm
  • Car Rouge Audiosystem
Reisebus
CarRouge

Die Premium Fahrzeuge sind auf dem neusten Stand der Technik und verfügen über grosszügige Platzverhältnisse: 3 Luxussitze pro Reihe, individuell verstellbare Kopfstützen und eine Innenhöhe von 2.10 m sorgen für ein einzigartiges Raumgefühl.

  • 30 breite, luxuriöse Premium-Fauteuils in 2+1-Bestuhlung
  • Grosszügiger Sitzabstand von 90 cm
  • Sicherheitsgurten an jedem Sitzplatz
  • Höhenverstellbarer Fussraster, verstellbare Rücken- und Armlehnen
  • Einzigartiges Raumgefühl dank 2.10 Meter Innenhöhe
  • Mehrkanal-Tonanlage an jedem Sitz, Spurassistent und Abstandtempomat
  • Gratis WLAN/Internet in Europa

360° Panorama

Inbegriffene Leistungen
INBEGRIFFEN
  • Reise im Car Rouge
  • Musikreiseleitung ab/bis Schweiz
  • Unterkunft in ausgesuchten 4* Hotels
  • 6 x ZF (Zimmer/Frühstücksbuffet)
  • 1 x Abendessen in Dresden
  • 1 x Opernaperitif in Dresden
  • 1 x Mittagessen in Breslau
  • 1 x Abendessen in Breslau
  • 1 x Opernaperitif in Breslau
  • 2 x Abendessen in Prag
  • 3 x Karten für Oper/Konzert in der 1. Kat.
  • Stadtführungen gemäss Programm
  • Car Rouge Audiosystem
Hotels
Hotels

Dresden: 4* Hotel QF Vienna House

Breslau: 4* Hotel AC Marriott Wroclaw

Prag: 4* Hotel Hofmeister

Opernbeschreibung
Opernbeschreibung

Georges Bizet: „Carmen“ – Opéra comique in vier Akten

„L’amour est un oiseau rebelle“

Grundlage des Librettos von Henri Meilhac und Ludovic Halévy ist die Novelle „Carmen“ des Pariser Autors Prosper Mérimée. Der galante Dandy bereiste Spanien und erforschte in Andalusien das Leben der Zigeuner. Das Kolorit mit Tanz, Stierkampf und Kastagenetten faszinierte auch den Pariser Komponisten Georges Bizet, der sich vom „Hispanismo“ anstecken liess. Die Uraufführung vom 3. März 1875 in der Opéra Comique fand nur geringe Beachtung, und die französische Oper wurde erst nach der Wiener Erstaufführung in deutscher Sprache zum Erfolg. Die Schauplätze in Sevilla sind eine Tabakfabrik, die Schenke des Lillas Pastia, Schmugglerpfade und eine Stierkampfarena.

Sergeant Don José aus Navarra liebt die Waise Micaela, die seine Mutter in Obhut genommen hatte. In Sevilla erhält er von seinem vorgesetzten Lieutenant Zuniga den Befehl, die Zigeunerin Carmen ins Gefängnis abzuführen. Sie hat in der Zigarettenfabrik einen Streit entfacht und eine Kollegin verletzt. Im Gefängnis bringt sie Don José dazu, sie entwischen zu lassen. Das trägt ihm einen Arrest ein. In der Schenke tanzen und singen Carmen mit ihren Freundinnen Mercedes und Frasquita. Der Torero Escamillo wird für seinen Sieg gefeiert. Carmen kümmert sich vorerst um Don José, der beim Zapfenstreich einrücken muss und sich ihr entzieht. Die Schmuggler Dancairo und Remendado sind mit Don José auf dem Weg von Gibraltar nach Sevilla. Carmen lehnt die Versöhnung mit Don José ab. Die gelegten Karten verheissen den beiden Zigeunerinnen Glück, Carmen jedoch den Tod. Escamillo schürt Don Josés Eifersucht. Dieser unterliegt im Zweikampf. Micaela versucht mit Mitleid um die im Sterben liegende Mutter deren Sohn zurückzugewinnen. Carmen, die sich auf Escamillo eingelassen hat, schlägt die Warnungen ihren Freundinnen vor Don Josés Raserei aus. Der Mord an Carmen ist unausweichlich.

Die andalusischen Leidenschaften und der südländische Machismo prallen in dem von starker Sinnlichkeit geprägten Drama aufeinander. Bizets Musik stachelt die Szenen an mit zündenden Melodien und Rhythmen in der Habanera, in den Chansons und Volksszenen, in Don Josés bewegender Blumenarie „La fleur que tu m’avais jetée“ bis zum triumphalen „Toréador“ und Don Josés letzten Worten der Reue im Angesicht ihres Todes: „O ma Carmen adorée!“

Beratung und Buchung Montag - Freitag von 7.30 bis 17.30 Uhr

Geschenkgutscheine

Verschenken Sie Vorfreude, Erlebnisse und Erholung in guter Gesellschaft.

Jetzt verschenken

Kataloge

Hier finden Sie unsere aktuellen Kataloge – zum Bestellen oder online Durchblättern.

Kataloge bestellen

Newsletter

Immer auf dem neusten Stand


Jetzt anmelden