Mitternachtssonne am Nordkap Hurtigruten - Lofoten - Minikreuzfahrt

Der Weg ist das Ziel für keine andere Deluxe-Busreise passt dieses Motto so perfekt wie für diese exklusive Tour! Mitternachtssonne am Nordkap, der blumenübersäte Süden Schwedens, die riesigen Seengebiete Finnlands, der einsame Norden und die "Trauminseln " - Lofoten in Norwegen. Sie lernen nicht nur weite, menschenleere Landschaften kennen, sondern auch die bekanntesten Städte Skandinaviens und Finnlands wie Kopenhagen, Stockholm, Finnland, die Weihnachtsstadt Rovaniemi, Tromsø, Trondheim und Oslo.


Termine und Preise
15 Tage ab CHF 3'620.-
Abreisedaten
08.06. - 22.06.2024 Sa. - Sa. ab CHF 4'000.-
29.06. - 13.07.2024 Sa. - Sa. ab CHF 4'000.-
13.07. - 27.07.2024 Sa. - Sa. ab CHF 3'620.-
Profitieren Sie vom Schnellbucherrabatt und von den VIP Travel-Club Vorteilen
Informationen zu Preisen und Rabatten

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Patricia Bleuler
Reiseberaterin
Tel.: 056 461 63 63

E-Mail schreiben

...
Reiseprogramm

1. Tag: Schweiz - Hannover

Reise über Frankfurt nach Hannover.

Letzter Einsteigeort in der Schweiz ist Basel, Meret Oppenheim-Strasse, um 09.10 Uhr.

2. Tag: Hannover - Kopenhagen

Fahrt an Hamburg vorbei nach Puttgarden und Kopenhagen. Stadtrundfahrt mit lokaler Reiseleitung. Das Zentrum Kopenhagens bildet der verkehrsreiche Rathausplatz, der vom Rathaus mit seinem 100 m hohen Turm beherrscht wird. Hier beginnt auch die ausgedehnte Fussgängerzone Strøget mit all den Läden und Geschäften. Nicht weit davon steht die Festung Christiansborg, die sich zum Schloss der dänischen Könige entwickelte und noch heute das Zentrum der dänischen Politik ist, in dem das Parlament zusammentrifft. Die beliebte Königin Margarethe wohnt im vergleichsweise schlichten Rokokoschloss Amalienborg, das sich aus vier Palästen zusammensetzt. in der Nähe treffen Sie auf die bekannteste Sehenswürdigkeit Kopenhagens, die Kleine Meerjungfrau. Gegen Abend Fährüberfahrt nach Helsingborg.

3. Tag: Helsingborg - Stockholm

Auf Ihrer Fahrt durch den landschaftlich reizvollen Süden Schwedens werden Sie einen ersten Eindruck von der schönen Natur Skandinaviens erhalten.Weiter geht es durch die weiten Ebenen Schonens, wie auch durch die Wälder Smålands, vorbei an unzähligen kleinen Seen, entlang des riesigen Vätternsees und durch verstreute Dörfer inmitten der grossen Waldgebiete. An den bekannten Grossstädten wie Jönköping und Norrköping vorbei erreichen Sie die Hauptstadt Stockholm. Am späten Nachmittag kurze Stadtrundfahrt mit einer lokalen Reiseleitung zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Stockholms. Die Hauptstadt Schwedens ist Residenzsitz des Königs, Sitz der Regierung und des Parlaments, Universitätsstadt, bedeutender Ostseehafen und natürlich Mittelpunkt des kulturellen Lebens des Landes. "Die Stadt auf dem Wasser" und "Venedig des Nordens" sind die bekanntesten Beinamen für Stockholm. Schifffahrt auf der Nachtfähre mitten durch die Inselwelt der Schären.

4. Tag: Helsinki - Jyväskylä

Am Morgen Ankunft in Turku und Weiterreise mit dem Bus zur finnischen Hauptstadt Helsinki, wo sie eine lokale Reiseleitung zur Stadtrundfahrt erwartet. Die "Perle der Ostsee" wurde 1550 vom Schweden Gustav Wasa gegründet und zählt heute mit der Agglomeration ca. 1 Mio Einwohner. Zu den Hauptsehenswürdigkeiten gehören der Senatsplatz, der Dom, die Universität und der Regierungspalais. Eine Prachttreppe führt zum Dom, der mit vier Ecktürmen und einer mächtigen Kuppel versehen ist. Am Abend erreichen Sie das Etappenziel Jyväskylä. Diese Stadt ist Hauptort des Bezirks Mittelfinnland. Der berühmteste Architekt Finnlands, Alvar Aalto, hat allein für Jyväskylä über 30 Gebäude entworfen.

5. Tag: Jyväskylä - Rovaniemi

Zunächst geht es heute noch weiter durch die finnische Seenplatte mit zahlreichen Wäldern und dunkelblauen Seen. Besonders hübsch ist die Landschaft beim Pyhäjärvi See, in Pihtipudas halten Sie bei einer alte Holzkirche. Mittagshalt unterwegs in Finnland. Die Strasse verläuft nun entlang des Bottnischen Meerbusens bis nach Kemi, einer grossen Hafenstadt und bekanntem Holzindustrieort. Weiter folgen Sie dem Kemijoki bis nach Rovaniemi, dem Hauptort des Bezirks Lappland. Die Stadt wurde 1944 niedergebrannt. Der Architekt Alvar Aalto entwarf den heutigen Stadtplan, der dem Horn eines Rentiers ähnelt, was man natürlich vom Flugzeug aus besonders gut erkennen kann.

6. Tag: Rovaniemi - Saariselkä

Rovaniemi wird auch das "Tor zum Lappland" genannt. Kurz nach Rovaniemi erreichen Sie nun den Polarkreis, der 3330 km vom Nordpol und 6660 km vom Aequator liegt. Am Vikajärvi See vorbei geht es nach Sodankylä, dem kältesten Ort Finnlands, wo auch die älteste Holzkirche Lappland's, aus dem Jahre 1689, steht. Die Strasse führt nun nahe dem Westufer des Flusses Kitinen entlang durch fast unbewohntes Gebiet zum Sompio-Naturschutzpark und steigt durch Moor- und Sumpfland zur Wasserscheide zwischen Ostsee und Eismeer.

7. Tag: Saariselkä - Nordkap

Bei der Weiterfahrt überquert man die Baumgrenze und kommt in eine Tundralandschaft, in der Zwergbirken und Krüppelkiefern den einzigen Baumbestand bilden. Bei Karigasniemi überqueren Sie den Fluss Inarioki um nach Norwegen zu gelangen. Mittagshalt in Karasjok, der Hauptstadt der norwegischen Samen und ein kultureller Knotenpunkt in Finnmark. Zwischen Honningsvåg und dem Nordkap liegen 35 Kilometer der einzigen echten Arktiklandschaft Europas. Die Insel mag nackt und baumlos sein, doch strahlt sie eine rauhe Schönheit aus, die an sonnigen Tagen von der klaren Luft noch verstärkt wird. Nach dem Nachtessen fahren Sie zum Nordkap, wo Sie eine phantastische Aussicht auf das Meer in der Tiefe geniessen. Und wenn das Wetter mitspielt, erleben Sie die traumhafte Mitternachtssonne.

8. Tag: Nordkap - Tromsø

Durch den Nordkaptunnel geht es zurück nach Kåfjord. Den grössten Eindruck auf die Besucher machen die menschenleeren Weiten: Ketten von Bergen und Fjells reichen scheinbar endlos bis an den Horizont, still und ehrfurchtgebietend. Die Küste ist von rauher Schönheit. Hier und da bleibt das Auge des Besuchers überrascht an einer Grünfläche oder einem hübschen Fleckchen Erde hängen. In keiner Beschreibung der Finnmark, der nördlichsten und grössten Provinz Norwegens, fehlen die Superlative. Die Finnmark hat nur 75'000 Einwohner auf einer Fläche von 48'000 km2 und liegt auf gleicher Höhe wie Alaska und Sibirien. Das heutige Etappenziel Tromsø ist Ausgangspunkt für viele Expeditionen. Tromsø nimmt grosse Teile der Tromsöya ein und ist mit ca. 50'000 Einwohnern die grösste Stadt Nordnorwegens. Sie wird auch "Tor zur Arktis", "Stadt des Nordmeeres" und "Paris des Nordens" genannt.

9. Tag: Hurtigruten - Lofoten

Dem Balsfjorden entlang nach Bjerkvik zum Inselhüpfen auf die Vesteralen und die Lofoten. Lernen Sie die herbe Schönheit dieser Inseln kennen, lassen Sie sich von bizarren Bergketten, die direkt aus dem Meer aufragen und malerischen Fischerdörfern beeindrucken. (Fakultative Schifffahrt) Die Kreuzfahrt mit einem Schiff der Hurtigruten von Stokmarknes nach Svolvaer ist ein Erlebnis der besonderen Art. Lassen Sie sich an Deck der traditionsreichen und fast schon legendären Postschifflinie von der prächtigen Kulisse verzaubern und geniessen Sie einen der interessantesten Abschnitte der "schönsten Seereise der Welt".

10. Tag: Lofoten - Mo I Rana

Sie verlassen Svolvaer und fahren durch zahlreiche Fischerdörfer. Bei Hamnøy erreichen Sie die letzte der unzähligen Brücken auf den Lofoten. In Moskenes nehmen Sie am Vormittag die Fähre und geniessen eine mehrstündige Überfahrt nach Bodø. Ab Bodø Busfahrt entlang des Skjerstadfjordes bis Fauske. Aus den Steinbrüchen rund um Fauske stammt der einzigartige rötliche Marmor, den man als Norwegisch Rosa bezeichnet. Rognan, auf Meereshöhe gelegen, ist von einer üppigen und reichhaltigen Vegetation umgeben und wird von imposanten Gipfeln flankiert. Nun steigt die Saltfjell-Strasse bis auf 707 m Höhe nach Stødi hinauf. Kurz nachher überqueren Sie wiederum den Polarkreis. Die Strasse durchquert nun die wenig dramatische Landschaft von Dunderslandsdalen, vorbei am Storsforshei Eisenbergwerk, nach Mo i Rana. Auch wenn diese Stadt den Besuchern zu modern und industriell erscheint, bietet sie mit den Stahlwerken vielen Norwegern Arbeit.

11. Tag: Mo I Rana - Trondheim

Zwischen Mosjøen und Trofors stürzt der breite, aber nur 16m hohe Laksfors-Wasserfall, der im Juni wegen der Schneeschmelze besonders viel Wasser führt, in die Tiefe. Sie erreichen die Grenze der Provinz Nordland und damit auch das Ende des echten Nordens. Die erste grössere Stadt ist Steinkjer, die über 1000 Jahre lang ein Handelszentrum bildete und wie so viele andere Städte im Norden Norwegens während des Zweiten Weltkrieges zerstört wurde. Mittagshalt unterwegs in Norwegen. Vor tausend Jahren war Trondheim, damals hiess es noch Nidaros, die Hauptstadt Norwegens. Heute ist Trondheim eine moderne Stadt mit dem reizvollen Charme vergangener Zeiten.

12. Tag: Trondheim - Oslo

Der alte Stadtkern von Trondheim liegt buchstäblich auf einer Insel zwischen Fluss und Fjord. Die einzige Verbindung ist eine schmale Landzunge im Westen, das einstige Westfort. Im alten Hafen erinnern die farbigen Holzlagerhäuser an die mittelalterliche Architektur der Stadt, obwohl sie eigentlich aus dem 19. Jahrhundert stammen. Dann reisen Sie durch das Dovrefjell nach Dombas. Dieser Ort ist ein Verkehrsknotenpunkt und Ausgangsort für viele Bergtouren. Die Strasse folgt auf einer 140 km langen Strecke dem Fluss Lagen bis nach Lillehammer. Die kleine Provinzhauptstadt stand im Februar 1994 während den Olympischen Winterspielen im Zentrum des Sportgeschehens. Später erreichen Sie Oslo. Oslo liegt an einem Fjord, der wie ein Schwanenhals geformt ist, umgeben von sanften Hügeln. Wie ein Amphitheater breitet sich die Stadt an den Hängen zwischen dem Meer und dem gebirgigen Hinterland aus.

13. Tag: Oslo - Minikreuzfahrt

Stadtrundfahrt mit einer deutschsprachigen, einheimischen Reiseleitung. Es gibt nur wenige grosse Gebäude in der Hauptstadt und so wird das Stadtbild vom Rådhus, dem Rathaus, beherrscht. Nicht weit davon steht, direkt am Fjord, die mittelalterliche Festung Akerhus. Die Hauptbezugspunkte der Stadt sind Jernbanetorget im Osten und Slottet (der Königspalast) im Westen. Verbunden werden sie durch die Karl Johansgate, die über weite Strecken Fussgängerzone und Einkaufsmeile ist. Mittags Einschiffung auf der Color Line, der weltweit grössten Kreuzfähre. Geniessen Sie die Reise durch den 70 km langen Oslofjord und alle Annehmlichkeiten eines Luxusschiffes.

14. Tag: Hamburg - Hannover

Ankunft in Kiel. In Hamburg bleibt Zeit für einen längeren Aufenthalt. Weiterreise nach Hannover.

15. Tag: Hannover - Schweiz

Direkte Rückreise in die Schweiz.

Highlights
  • Fahrt mit Hurtigruten Postschiff
  • Lofoten - Inselwelten im Nordmeer
  • Besichtigung aller Hauptstädte
Reisebus
Deluxe-Bus

33 edle Ledersessel – nur 3 statt der üblichen 4 Sitze pro Reihe – bieten viel Platz. Geniessen Sie den grossen Sitzabstand und den Luxus, der keine Wünsche offen lässt. Die exklusive Ambiance wird Sie überzeugen.

  • 33 breite, verstellbare Leder-Fauteuil-Sitze
  • Grosszügige Dreierbestuhlung mit grossem Sitzabstand
  • Sicherheitsgurten an jedem Sitzplatz
  • Freistehender Klapptisch pro Sitz, Bewegliche Fussstützen
  • 220-Volt Steckdose pro Sitzplatz *
  • Klimaanlage, Toilette und Waschraum, Kühlschrank / Kaffeemaschine
  • Spurassistent und Abstandtempomat *
  • Gratis WLAN/Internet in Europa (ab 2018)

* die meisten Fahrzeuge der EUROBUS Flotte sind damit ausgerüstet

Inbegriffene Leistungen
INBEGRIFFEN
  • Fahrt im Deluxe-Bus
  • Unterkunft in guten 3* Hotels und 4* Hotels, Basis Doppelzimmer
  • 11x HP (Nachtessen/Frühstücksbuffet)
  • 1x ZF (Zimmer/Frühstücksbuffet)
  • Fähre Stockholm-Turku mit Viking Line (Basis Doppelkab./Innen mit Dusche/WC)
  • Fähre Oslo - Kiel mit Color Line (Basis Doppelkab./Innen mit Dusche/WC)
  • Frühstücksbuffet auf den Fähren
  • Eintritt Sapmi Park in Karasjok
  • Besuch Fram Museum Oslo
  • Eintritt Nordkaphalle mit Nordlandzertifikat für jeden Reiseteilnehmer
  • Stadtrundfahrten in Kopenhagen, Stockholm, Helsinki, Oslo,
  • Reiseleitung vom 3. bis 13. Tag
  • Eurobus Audiosystem §
Hotels
Hotels

Logis in 3* Hotels und 4* Hotels. Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Fön, Sat-TV. Fähren: Kabinen mit Dusche/WC. Gleichwertige Hotels bei Nichtverfügbarkeit.

H+ Hotel, Hannover 1 ****
Elite Hotel Marine Plaza, Helsingborg 1 ****
Scandic Hotel, Jyväskylä 1 ****
Santa Claus, Rovaniemi 1 ****
Santa's Hotel, Saariselkä 1 ***
Scandic Hotel, Nordkap 1 ***
Clarion The Edge, Tromsö 1 ****
Thon Hotel, Lofoten 1 ***
Meyergarden, Mo I Rana 1 ****
Comfort Hotel Trondheim 1 ****
Scandic St. Olavs, Oslo 1 ****
H+ Hotel, Hannover 1 ****
Beratung und Buchung: Montag – Freitag von 07.30 bis 12.00 | 13.00 bis 17.00 Uhr

Geschenkgutscheine

Verschenken Sie Vorfreude, Erlebnisse und Erholung in guter Gesellschaft.

Jetzt verschenken

Kataloge

Hier finden Sie unsere aktuellen Kataloge – zum online Durchblättern.

Jetzt ansehen

Newsletter

Immer auf dem neusten Stand.