Musikfestspiele Königswinkel Füssen Kunst & Kultur um die Köngisschlösser

156 Jahre nach der ersten Aufführung im Königlichen Hof- und Nationaltheater München wird „Tristan und Isolde“ im Festspielhaus Füssen die neuen Musikfestspiele eröffnen. Es werden aber nicht nur grosse Werke Richard Wagners zur Aufführung gebracht. Die Musikfestspiele laden die ganze Musikwelt auch mit besonderen Festkonzerten in das Festspielhaus mit der exklusiven Lage, direkt gegenüber Schloss Neuschwanstein, ein.

4 Tage ab CHF 2'120.-
Abreisedaten
30.09. - 03.10.2021 Do. - So. ab CHF 2'120.-
Profitieren Sie vom Schnellbucherrabatt und von den VIP Travel-Club Vorteilen
Informationen zu Preisen und Rabatten

IHR ANSPRECHPARTNER

Armin Portner
Leiter Car Rouge Musikreisen
Tel.: 056 461 63 22

E-Mail schreiben

Reiseprogramm

1. Tag: Schweiz – Schwangau

Fahrt via St. Gallen und dem Allgäu nach Schwangau bei Füssen. Kaffee und Mittagspause unterwegs. Zimmerbezug im Hotel AMERON Neuschwanstein Alpsee Resort & Spa. Das Hotel liegt zu Füssen der beiden Königsschlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein. Geniessen Sie den Aufenthalt im ausgezeichneten Hotel und der wunderschönen Gegend. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Neuschwanstein & Konzert

Am Vormittag besichtigen Sie eines der weltbekanntesten Bauwerke des damaligen König Ludwig II.: Schloss Neuschwanstein. Mit der Pferdekutsche geht es hoch zum Schloss, das atemberaubend über dem Forggensee liegt. Am Nachmittag bleibt viel Zeit für Musse. Abendessen im Hotel. Anschliessend erwartet Sie das Festkonzert mit der Filharmonie Brünn unter der Leitung von Dennis Russell Davies im Festspielhaus.

3. Tag: Füssen & Oper

Füssen liegt am südlichen Ende der "Romantischen Strasse". Lassen Sie sich von der Stadt König Ludwigs II. verzaubern. Stadtführung und Freizeit am Vormittag. Da die Aufführung bereits am Nachmittag beginnt werden Sie zum Mittagessen im Hotel erwartet. Die Oper "Tristan und Isolde" beginnt um 16 Uhr im Festspielhaus.

4. Tag: Füssen – Schweiz

Rückreise in die Schweiz.

Musikprogramm

Festspielhaus Neuschwanstein

01. Oktober 2021, 19.30 Uhr

Festkonzert

Dirigent - Dennis Russel Davies

Pianistin - Margarita Oganesjan

Richard Wagner

Vorspiel "Tristan und Isolde"

Sergei Rachmaninov - Konzert für Klavier und Orchester, Nr 1

Antonín Dvorák - Sinfonie Nr. 8

Tristan und Isolde (R. Wagner)

02. Oktober 2021, 16.00 Uhr

Dirigent - Lothar Zagrosek

Tristan - Peter Seiffert

Isolde - Lioba Braun

König Marke - Matti Salminen

Brangäne - Hermine May

Filharmonie Brünn

Projekt-Chor Musikfestspiele

INBEGRIFFEN
  • Reise im Car Rouge, 2+1 Bestuhlung
  • Musikreiseleitung ab/bis Schweiz
  • Unterkunft im ausgewählten 4* Hotel
  • 3 x ZF (Zimmer/Frühstücksbuffet)
  • 2 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Mittagessen im Hotel
  • 1 x Konzertkarte 1. Kategorie
  • 1 x Opernkarte 1. Kategorie
  • 1 x Pausenverpflegung bei Oper
  • Eintritt und Führung
  • Car Rouge Audiosystem
Reisebus
CarRouge

Die Premium Fahrzeuge sind auf dem neusten Stand der Technik und verfügen über grosszügige Platzverhältnisse: 3 Luxussitze pro Reihe, individuell verstellbare Kopfstützen und eine Innenhöhe von 2.10 m sorgen für ein einzigartiges Raumgefühl.

  • 30 breite, luxuriöse Premium-Fauteuils in 2+1-Bestuhlung
  • Grosszügiger Sitzabstand von 90 cm
  • Sicherheitsgurten an jedem Sitzplatz
  • Höhenverstellbarer Fussraster, verstellbare Rücken- und Armlehnen
  • Einzigartiges Raumgefühl dank 2.10 Meter Innenhöhe
  • Mehrkanal-Tonanlage an jedem Sitz, Spurassistent und Abstandtempomat
  • Gratis WLAN/Internet in Europa

360° Panorama

Inbegriffene Leistungen
INBEGRIFFEN
  • Reise im Car Rouge, 2+1 Bestuhlung
  • Musikreiseleitung ab/bis Schweiz
  • Unterkunft im ausgewählten 4* Hotel
  • 3 x ZF (Zimmer/Frühstücksbuffet)
  • 2 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Mittagessen im Hotel
  • 1 x Konzertkarte 1. Kategorie
  • 1 x Opernkarte 1. Kategorie
  • 1 x Pausenverpflegung bei Oper
  • Eintritt und Führung
  • Car Rouge Audiosystem
Hotels
Hotels

Sie wohnen im wunderschönen 4* Hotel AMERON Neuschwanstein Alpsee Resort. Es erwarten Sie diverse Restaurants und ein 850 m² grosser Spa-Bereich direkt am See.

Opernbeschreibung
Opernbeschreibung

Richard Wagner: „Tristan und Isolde“

Der keltische Liebestrank

Die Vorlage stammt aus der epischen Dichtung „Tristan und Isolt“ (1210) von Gottfried von Strassburg. Wagners Text und Musik zum ersten Aufzug von „Tristan und Isolde“ entstanden 1857 in Zürich, die Aufzüge zwei und drei in Venedig und Luzern.

Das über 4 ½ Stunden dauernde Musikdrama wurde am 10. Juni 1865 im Münchner Nationaltheater unter der Leitung von Hans von Bülow uraufgeführt.

Schauplätze sind Tristans Schiff auf der Überfahrt von Irland nach Cornwall, König Markes Burg auf Cornwall und Tristans Burg in der Bretagne.

Vorgeschichte: Tristan, Neffe von König Marke, erschlug den irischen Ritter Morold, den Verlobten von Irlands Königstochter Isolde, die sein Schwert vergiftete. Sie will den Mord rächen. Als Tantris sucht Tristan sie als Heilerin seiner Wunde auf.

Aus politischen Gründen soll Isolde den alten König Marke heiraten. Auf der Überfahrt nach Cornwall soll ihre Dienerin Brangäne vermitteln. Doch Tristans Diener Kurwenal stimmt ein Spottlied auf Morold an. Brangäne tröstet ihre Herrin: sie besitze einen Liebestrank, der ihre Zuwendung zu Marke bestärken könne. Doch sie will ihn als Rache an Tristan zum Todestrank verwandeln. Dieser reicht ihr das Schwert zum Zeichen der Versöhnung. Brangäne hat den Todes- mit dem Liebestrank vertauscht. Tristan und Isolde gestehen einander ihre Liebe.

Auf Markes Burg erwartet Isolde ihren Tristan. Brangäne warnt sie vor Markes Gefolgsmann Melot. Die Liebenden preisen ihre Nacht der Vereinigung und der Todessehnsucht. Melot tritt mit dem Schwert dazwischen. Tristan sinkt in Kurwenals Arme.

Schwer verwundet liegt Tristan auf der Burg Kareol in der Bretagne. Nur Isolde kann die Wunde heilen. Ein Hirte bläst auf der Schalmei seine alte Weise, Tristans Leitmotiv. Beide vereinigen sich im Liebestod.

Das Musikdrama gilt mit seinem Tristan-Akkord der Auflösung eines übermässigen Quintsprungs als Wagners Schlüsselwerk. Dazu gehören die Leitmotive, die die Helden zur Wiedererkennung ihrer Identität im Orchester tonmalerisch begleiten wie die Motive von Liebes- und Todessehnsucht. Sinfonische Tiefen loten die Vorspiele zum ersten und dritten Aufzug aus. Das Orchester ist sehr gross besetzt: 64 Streicher (32 Violinen bis 8 Kontrabässe) dazu vier Hörner im Graben und sechs Hörner auf der Bühne.

„Tristan und Isolde“ fordert Sänger wie Orchester zu Höchstleistungen heraus. Das Musikdrama gilt als Klimax des Wagner’schen Gesamtkunstwerks.

Beratung und Buchung: Montag – Freitag von 09.00 bis 12.00 | 13.00 bis 16.00 Uhr

Geschenkgutscheine

Verschenken Sie Vorfreude, Erlebnisse und Erholung in guter Gesellschaft.

Jetzt verschenken

Kataloge

Hier finden Sie unsere aktuellen Kataloge – zum online Durchblättern.

Jetzt ansehen

Newsletter

Immer auf dem neusten Stand.